24/7 stehen wir für Sie bereit!

November
12
2020

Sanitätsdienst bei Veranstaltungen im Gesetz

Garmisch Partenkirchen

Jede Veranstaltung birgt gewisse Risiken, deshalb ist es immer eine Überlegung wert, die Profis vom Sanitätsdienst in die Planung mit einzubeziehen. Zwar ist ein Sanitätsdienst bei Veranstaltungen im Gesetz nicht grundsätzlich verankert, bei Großveranstaltungen mit gewissem Gefahrenpotenzial kann die Beauftragung jedoch vorgeschrieben sein. Auf jeden Fall verleiht die Anwesenheit eines Sanitätsdienstes den Veranstaltungsbesuchern ein erhöhtes Sicherheitsgefühl.

Sanitätsdienst bei Veranstaltungen: Welches Gesetz ist relevant?
Bei öffentlichen Veranstaltungen besteht Anzeigepflicht bei der zuständigen Ordnungsbehörde, diese kann je nach Art und Größe des Events spezifische Auflagen erteilen. Dazu gehört unter Umständen auch die Bereitstellung eines Sanitätsdienstes.

Die Grundlage bilden folgende Gesetze:

  • Versammlungsgesetz
  • Versammlungsstättenverordnung
  • Straßenverkehrsordnung
  • Luftverkehrsgesetz
  • Gewerbeordnung
  • Ordnungsbehördengesetz

Welche Vorschriften für eine Veranstaltung relevant sind, hängt einerseits von Art und Größe des Events ab. Es gibt andererseits aber auch Verbände, die für ihre Veranstaltungen feste Regeln aufgestellt haben. Dazu gehören beispielsweise der Deutsche Motorradsportbund oder die Deutsche Reiterliche Vereinigung. Beide Verbände setzen bei den Veranstaltungen ihrer Mitglieder immer einen Sanitätsdienst voraus.

Versammlungsrecht ist Ländersache
Wenn es darum geht, ob ein Sanitätsdienst bei Veranstaltungen per Gesetz vorgeschrieben ist, sind die Vorschriften in den verschiedenen Bundesländern uneinheitlich. Die Versammlungsstättenverordnungen der Länder verlangen nicht grundsätzlich einen Sanitätsdienst bei jedem Event, sie stellen lediglich allgemeine Regeln auf. Strenger ist da nur das Land Berlin, hier ist ein Sicherheitskonzept bei Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Besucherplätzen obligatorisch, inklusive Bereitstellung eines Sanitätsdienstes.

Die Rechtslage kann sich für Veranstalter also recht unübersichtlich darstellen. Hier garantiert die Beratung durch einen professionellen Sanitätsdienst zusätzliche Sicherheit. Denn die Profis kennen sich nicht nur mit der medizinischen Gefahrenabwehr auf Veranstaltungen aus, sie wissen auch genau, welche Vorschriften für welches Event greifen.

Risikoeinschätzung auf Veranstaltungen
Es gibt gute Gründe dafür, dass der Einsatz von Sanitätsdiensten bei Veranstaltungen im Gesetz geregelt ist. Denn wenn viele Menschen zusammenkommen, ergeben sich immer gewisse Risiken. Natürlich kann ein Veranstalter aber von Gesetzes wegen nicht für alles verantwortlich gemacht werden, was auf seinem Event passiert. Erleidet ein Besucher beispielsweise einen Herzinfarkt, ist der Organisator nicht dazu verpflichtet, die medizinische Versorgung dieses Notfalls zu gewährleisten. Denn ein Herzinfarkt kann immer und überall passieren. Gerade deshalb sorgt ein Sanitätsdienst auf Veranstaltungen für zuverlässige Sicherheit der Teilnehmer in jeder medizinischen Notlage.

Ein professioneller Sanitätsdienst kann die Gefahrenlage eines bestimmten Events präzise einschätzen. Wer sich gut beraten lässt, weiß genau, was zur medizinischen Absicherung seiner Besucher notwendig ist. Ob ein Sanitätsdienst bei Veranstaltungen vom Gesetz verlangt wird, ist eine Frage. Eine andere Frage, die sich jeder Organisator stellen sollte, ist die nach der allgemeinen Sicherheit seiner Teilnehmer.

Vorsorgen mit MediLife
Mit MediLife ist jede Veranstaltung auf der sicheren Seite. Denn es geht ja nicht nur um die Erfüllung von Gesetzen, sondern auch um die professionelle Einschätzung von bestehenden Risiken. Selbst wenn die Vorschriften einen Sanitätsdienst nicht explizit verlangen, sorgt MediLife auf jeder Veranstaltung für größtmögliche Sicherheit und medizinische Erstversorgung im Fall der Fälle. Denn passieren kann ja immer etwas.

MediLife sorgt für Sicherheit bei:

  • Verletzungen
  • Kreislaufproblemen
  • Übelkeit
  • der Abklärung nach Stürzen
  • Problemen durch übermäßigen Alkoholgenuss
  • unspezifischen Symptomen
  • Unfällen

 

Zurück

triangle_start_left Created with Sketch.
triangle_start_right Created with Sketch.

Blog

Blog

Immer wieder gibt es neues zu Berichten. Damit Sie auf dem Laufenden bleiben wes sich bei uns so alles tut gibt es hier den Blog.

Dort informieren wie Sie über die neusten Themen die bei uns so anstehen oder uns beschädigen. Neue Mitarbeiter werden vorgestellt, neue Fahrzeuge oder auch neue Werbemittel. All das was uns wichtig erscheint und wir mit Ihnen teilen wollen.

BL
November
12
2020

Jede Veranstaltung birgt gewisse Risiken, deshalb ist es immer eine Überlegung wert, die Profis vom Sanitätsdienst in die Planung mit einzubeziehen. Zwar ist ein Sanitätsdienst bei Veranstaltungen im Gesetz nicht grundsätzlich verankert, bei Großveranstaltungen mit gewissem Gefahrenpotenzial kann die Beauftragung jedoch vorgeschrieben sein. Auf jeden Fall verleiht die Anwesenheit eines Sanitätsdienstes den Veranstaltungsbesuchern ein erhöhtes Sicherheitsgefühl.

Juli
16
2020

Echte medizinische Absicherung kann auf Veranstaltungen nur durch einen Sanitätswachdienst gewährleistet werden. Je nach Anlass kann es für die Alarmierung des Rettungsdienstes auf einem unübersichtlichen Gelände im Ernstfall zu spät sein. Das sollte niemand riskieren. Weder beim kleinen Straßenfest noch bei der Massenveranstaltung.

Juli
09
2020

Das Thema Arbeitsschutz gehört zu den lebenswichtigen Aspekten des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Arbeitgeber sind ab einer bestimmten Betriebsgröße dazu verpflichtet, geschultes Personal für die medizinische Erste Hilfe bereit zu stellen. Ein betrieblicher Ersthelfer kann Aufgaben erfüllen, ohne die zuverlässige Arbeitssicherheit nicht zu gewährleisten wäre.

Juni
15
2020

Erste Hilfe im Betrieb

Garmisch Partenkirchen

Auch wenn in unterschiedlichen Branchen verschiedene Risiken auftreten, kann in jedem Betrieb jederzeit ein Arbeitsunfall passieren. Firmeninhaber sind für die Arbeitssicherheit in ihrem Betrieb verantwortlich und müssen deshalb für eine funktionierende Rettungskette in allen Unternehmensbereichen sorgen. Erste Hilfe im Betrieb ist nicht nur eine Fürsorgepflicht der Arbeitgeber, sondern auch eine organisatorische Aufgabe im Sinne des Arbeitsschutzgesetzes. Damit Ersthelfer im Betrieb jederzeit und überall schnell zur Stelle sein können, muss die medizinische Versorgung sorgfältig vorbereitet werden.

Mai
12
2020

Kosten für einen Sanitätsdienst

Nordrhein-Westfalen

Wenn Menschen erhöhten Gefahren ausgesetzt werden, müssen die Verantwortlichen für medizinische Absicherung sorgen. Wer das Risiko trägt, muss auch für die Kosten aufkommen. Das ist beispielsweise bei Großveranstaltungen der Fall. Die damit verbundenen Menschenansammlungen bergen ein hohes Gefahrenpotenzial, das durch Sanitäter vor Ort abgefangen wird. Aber auch in Betrieben und auf Baustellen gilt es, Gesundheitsrisiken abzuwenden. Die Kosten für einen Sanitätsdienst fließen dabei in die Gesamtrechnung mit ein. Denn der Geschäftserfolg einer Veranstaltung wird maßgeblich vom reibungslosen Ablauf beeinflusst.

April
29
2020

Überall dort, wo viele Menschen zusammenkommen, muss für kleinere bis schwere medizinische Notfälle vorgesorgt werden. Ein ohnmächtig gewordener Fan beim Rockkonzert wird von den Sanitätern vor Ort genauso professionell betreut wie der Marathonläufer, dem auf halber Strecke die Puste ausgeht. Aber auch im Katastrophenfall, wenn sehr viele Verletzte auf einmal zu versorgen sind, kommen Sanitätsdienste rettend zum Einsatz. Betriebe mit entsprechendem Risikopotenzial benötigen stationäre Sanitäter und auch auf Baustellen steht professionelles Fachpersonal für medizinische Sofortmaßnahmen bereit. Ein Sanitätsdienst hat also breit gefächerte Aufgaben. Die professionellen Helfer müssen jederzeit und überall einsatzbereit sein.

April
14
2020

Dokumentation im Sanitätsdienst

Garmisch Partenkirchen

Sanitätsdienste müssen grundsätzlich bei jedem Auftrag ein Einsatzprotokoll ausfüllen. Dabei geht es einerseits um die präzise und umfängliche Weitergabe von Informationen, andererseits sollen Einsätze damit aber auch rechtlich abgesichert werden. Erstellt der Sanitätsdienst kein Protokoll oder dokumentiert seine Tätigkeit nur lückenhaft, kann es bei Schadenersatzforderungen des Patienten zu einer Beweislastumkehr kommen. Dann müsste nicht mehr der Betroffene seinen Anspruch nachweisen, sondern die Ersthelfer wären in der Pflicht, eine adäquate Behandlung zu belegen. So ein Notfallprotokoll ist also als Nachweis der optimalen Versorgung eines Patienten von großer Bedeutung.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden. Analytik Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.